Bonn

Das Poppelsdorfer Schloss und

der Botanische Garten

Poppelsdorfer Schloß

Barockschloß aus dem 17. Jahrhundert mit umliegendem Botanischen Garten. Im Vordergrund ist der Melbweiher zu sehen.

Das Barockschloss im Bonner Stadtteil Poppelsdorf wurde in der Zeit zwischen 1715 und 1740 erbaut. Die Bauherren waren der Kölner Kurfürst Joseph Clemens und später dann sein Nachfolger, sein Neffe, Clemens August.

Das Schloss ist umgeben von einem mehrere Hektar großen Park.

Im Freiland und in den Gewächshäusern findet man mehrere Tausend Pflanzenarten aus aller Welt.

Heute gehört das Schloss sowie der Botanische Garten zur Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität.

Von Montag bis Freitag kann man den Garten kostenlos besichtigen. Nur an Sonn-  und Feiertagen zahlt man 3 € (Stand: Dezember 2014). Samstags ist der Garten geschlossen. Es werden auch Führungen angeboten.

Weitere Informationen zum Garten gibt es hier: Botanischer Garten Bonn